Accenture übernimmt Xoomworks und baut seine Kompetenzen bei Procurement und digitaler Transformation in Europa weiter aus

                                                                                                                
Kronberg und London; 19. Oktober 2021 – Accenture hat das Beratungs- und Technologieunternehmen Xoomworks übernommen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in London ist auf Beschaffungstechnologie, digitale Innovation und die Entwicklung von Softwarelösungen spezialisiert. Mit der Übernahme erweitert Accenture seine Kompetenzen, Kunden bei der Beschleunigung ihrer technologiebasierten Transformation von Geschäft und Procurement zu unterstützen. Die Bedingungen der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben.
 
Xoomworks, im Jahr 2000 gegründet, umfasst zwei Geschäftsbereiche: Xoomworks Procurement als spezialisiertes Beratungsunternehmen, das sich auf die Transformation der Beschaffung und des Einkaufs konzentriert. Und Xoomworks Technology, ein Softwareentwicklungsunternehmen, das mit Kunden aus verschiedenen Branchen zusammenarbeitet und dabei Unternehmen unterstützt, schnell neue Innovationen zu realisieren sowie digitale Lösungen zu skalieren, die Mehrwert schaffen und komplexe Geschäftsprobleme lösen. Das aus 250 Expert:innen bestehende Xoomworks-Team verteilt sich auf Niederlassungen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Rumänien, Bulgarien, Dänemark und Schweden und unterstützt Accenture ab sofort.
 
Xoomworks Procurement arbeitet mit eigens entwickelten Methoden und Lösungen für die Implementierung des gesamten Beschaffungszyklus, mit datengestütztem Kostenmanagement und Change Management. Mit der Übernahme von Xoomworks Procurement stärkt Accenture seine Expertise im Closed-Loop Spend Management: Durch ganzheitliche Transformation erhalten Kunden so nie dagewesene Transparenz über alle direkten und indirekten Kostenfaktoren. Diese Einblicke schaffen Raum für neue Arbeitsweisen, die wiederum zu nachhaltigen Kosteneinsparungen und Umsatzsteigerungen beitragen können. Xoomworks unterhält enge Geschäftsbeziehungen zu Partnern des Accenture-Ökosystems, wie SAP Ariba, Coupa und Jaggaer.
 
„In der heutigen Zeit sind Unternehmen mehr denn je darauf angewiesen, einen proaktiven Ansatz für das Management der Ausgaben von Drittanbietern zu verfolgen. Nur so können sie nachhaltiges Wachstum fördern und sich auf zukünftige Geschäftsentwicklungen vorbereiten“, erläutert Pierre-François Kaltenbach, Senior Managing Director in der Supply Chain & Operations Group von Accenture. „Wir freuen uns, Xoomworks in unserem Team willkommen zu heißen. Gemeinsam werden wir unsere Kunden dabei unterstützen, ihre Kompetenzen im Procurement zu transformieren und Innovationen voranzutreiben. Dadurch können sie ihre Wertschöpfung steigern und gleichzeitig einen verantwortungsvolleren Geschäftsbetrieb etablieren.“


 
Xoomworks Technology greift auf fundierte Erfahrungen in den Bereichen maßgeschneiderte Softwareentwicklung, UX & Mobile, Data Engineering, Produktinnovation und Cloud-Integrationen zurück. Der Lösungsansatz des Unternehmens zielt darauf ab, Mehrwert zu schaffen, Innovationen zu fördern und Ergebnisse zu erzielen. Dadurch konnte Xoomworks Technology langfristige strategische Kundenbeziehungen aufbauen.
 
Jan Van Den Bremen, Senior Managing Director und Leiter der Intelligent Platform Services Europe bei Accenture, erklärt: „Intelligente Plattformen und Ökosystempartner spielen eine zentrale Rolle bei der Zusammenführung der wichtigsten Kompetenzen, die für den erfolgreichen Betrieb eines modernen Unternehmens und die Nutzung neuer Geschäftsmodelle erforderlich sind. Mit der Übernahme von Xoomworks erweitern wir unser fundiertes technologisches Know-how und helfen unseren Kunden, schneller Mehrwert zu schaffen.“
 
Malcolm Clark, Mitgründer und Group CEO von Xoomworks, fügt hinzu: „Als wir Xoomworks vor 21 Jahren gegründet haben, wollten wir technologiebasierte Lösungen entwickeln, um spezifische Probleme in Unternehmen zu lösen und leistungsstarke Ergebnisse zu liefern. Der Schwerpunkt lag dabei stets auf dem Aufbau enger und vertrauensvoller Kundenbeziehungen. Und genau das haben wir geschafft. Ich bin unheimlich stolz auf unsere Mitarbeitenden, unsere Erfolge und unseren von gemeinsamen Werten geprägten Arbeitsstil. Die Welt hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten radikal verändert. Wir wissen, dass wir durch die Kombination unserer Erfahrung, unserer Expertise und unseres gemeinsamen Zukunftsbildes als Teil von Accenture einen noch größeren Beitrag leisten können.“
 
 
Über Accenture
Accenture ist ein weltweit tätiges Beratungsunternehmen, führend in Digitalisierung, Cloud und Security. Wir bringen unsere umfassende Erfahrung und spezialisierten Fähigkeiten in mehr als 40 Branchen ein und bieten Dienstleistungen aus den Bereichen Strategy & Consulting, Interactive, Technology und Operations – gestützt auf das weltweit größte Netzwerk aus Centern für Advanced Technology und Intelligent Operations. Unsere 624.000 Mitarbeitenden arbeiten jeden Tag für Kunden in über 120 Ländern daran, Technologie und menschliche Kreativität zu vereinen. Wir setzen auf Veränderung, um Mehrwert und gemeinsamen Erfolg zu schaffen – für Kunden, Mitarbeitende, Aktionäre, Partner und für die Gemeinschaft. Besuchen Sie uns unter www.accenture.de.
 
Rechtlicher Hinweis
Außer den in dieser Pressemitteilung enthaltenen historischen Finanzinformationen und deren Erläuterungen können Aussagen in dieser Pressemitteilung in die Zukunft gerichtete Aussagen (forward looking statements) im Sinne des The Private Securities Litigation Reform Act of 1995 darstellen. Aussagen wie „können“, „werden“, „sollten“, „wahrscheinlich“, „antizipiert“, „erwartet“, „beabsichtigt“, „plant“, „prognostiziert“, „glaubt“, „schätzt“, „positioniert“, „Ausblick“ und ähnliche Formulierungen werden verwendet, um in die Zukunft gerichtete Aussagen kenntlich zu machen. Diese Aussagen enthalten bestimmte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den ausdrücklich oder implizit prognostizierten Ergebnissen abweichen. Zu solchen Risiken gehört unter anderem, dass die Transaktion nicht die von Accenture antizipierten Vorteile erzielen könnte sowie darüber hinaus alle weiteren Risiken, Unwägbarkeiten und sonstigen Faktoren (wie z.B. die Auswirkungen der aktuellen COVID-19 Pandemie), die im Abschnitt „Risikofaktoren“ im aktuellen Geschäftsbericht von Accenture plc (Form 10-Q) und sonstigen bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Dokumenten beschrieben sind. Die Aussagen in dieser Pressemitteilung sind nur zum Datum der Pressemitteilung gültig und Accenture übernimmt keine Verpflichtung, in dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren oder solche Aussagen an die tatsächlichen Geschäftsergebnisse oder Änderungen in den Geschäftsaussichten von Accenture anzupassen.