Accenture Studie: Der Abbau interner Barrieren ist für den Erfolg der Digitalisierung entscheidend

Kronberg, 17. September 2020 – Eine Vielzahl von Unternehmen erkennen den vollen Wert von Investitionen in digitale Projekte nicht. Grund dafür ist die fehlende Zusammenarbeit zwischen ihren kritischen Geschäftsfunktionen, so das Ergebnis der Vereint zum Ziel“-Studie des Beratungsunternehmens Accenture. Laut der Studie gaben weltweit 75 Prozent (in der DACH-Region 74 Prozent) der Führungskräfte an, dass ihre Abteilungen bei der Digitalisierung eher miteinander konkurrieren als zusammenarbeiten. Das führt dazu, dass die Kosten für die digitale Transformation steigen und die zu erwartetenden Umsatzgewinne sich drastisch reduzieren. Obwohl die Studie im Februar 2020 durchgeführt wurde und somit zu einer Zeit, in der das Ausmaß von COVID-19 noch nicht abschätzbar war, zeigt sie Trends und Probleme auf, die durch die Krise und den wirtschaftlichen Abschwung nur noch verschärft wurden. Die daraus resultierenden Erkenntnisse sollen Unternehmen helfen, diese zu meistern – jetzt und in der Zukunft.
17. September 2020

Accenture schließt Übernahme von Zielpuls ab

Kronberg / München, 3. Juni 2019 – Accenture hat die Übernahme der in Deutschland ansässigen Technologieberatung Zielpuls abgeschlossen. Erstmals wurde die Akquisition am 30. April angekündigt. Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.
03. Juni 2019

Industry X.0 Innovation Center in Essen: Accenture unterstützt Unternehmen der Prozessindustrien sowie der Energiewirtschaft bei der Entwicklung digitaler Innovationen

Essen, 21. Mai 2019 – Accenture hat heute sein neues Industry X.0 Innovation Center in Essen eröffnet und unterstützt ab sofort Unternehmen dabei, ihre Werke und Produktion zu vernetzen, smarte Produkte und Services zu entwickeln sowie Innovation in ihrem Kerngeschäft zu verankern. Der Schwerpunkt des neuen Innovationszentrums liegt auf den Prozessindustrien, der Chemie- und Stahlbranche sowie der Energiewirtschaft.
21. Mai 2019

Effizienz vor echtem Mehrwert: Deutsche Unternehmen nutzen eigene Innovationspotenziale nicht aus

Kronberg, 1. April 2019 – Innovation ist für viele Unternehmen das Mittel der Wahl, um schnelleres Wachstum, höhere Umsätze oder entscheidende Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Eine aktuelle Studie des Beratungsunternehmens Accenture zeigt jedoch, dass Unternehmen beim Innovationsmanagement häufig den falschen Schwerpunkt setzen. Demnach konzentrieren sie sich zu sehr darauf, bestehende Produkte und Services effizienter zu gestalten, anstatt neue Geschäftsfelder zu erschließen. Damit reagieren sie zwar auf kurzfristige Kunden- und Markterwartungen. Um Innovationen in langfristigen Erfolg umzuwandeln, ist jedoch die Etablierung einer echten Innovationskultur entscheidend.
01. April 2019